Gasometer in Oberhausen

Hallo…ich grüße euch,

letzten Sonntag war ich mal ausnahmsweise nicht in Bochum, sondern tatsächlich in Oberhausen unterwegs. Es verschlug mich in den Gasometer.
Bis zum 30.11.2017 gastiert dort noch die Ausstellung „Wunder der Natur“, die mir sehr gefallen hat und auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Natürlich habe ich auch meine Kamera dabei gehabt, aber ich will gar nicht soo viele der dortigen Exponate zeigen, denn ihr sollt ja selbst zu der Ausstellung gehen. 🙂
Besonders hat es mir die riesengroße Weltkugel angetan, die in der 3. Ebene zu finden ist. Da kann man sich prima mal hinsetzen und die Kugel auf sich wirken lassen. Da merkt man, wie klein man eigentlich ist.
Der Gasometer selbst ist auch imposant, denn er ist tatsächlich 118 m hoch, so dass man einen herrlichen Blick über das Ruhrgebiet hat. Auf den Turm bin ich natürlich mit dem Aufzug gefahren, aber zu meiner Ehrenrettung kann ich verkünden, dass ich den Abstieg übers Treppenhaus absolvierte. Immerhin! 😉

Habt noch einen tollen Tag,
Rebecca

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Das war echt eine grandiose Ausstellung! Hatte es 1 1/2 Jahre nicht hingeschafft und dann am letzten Wochenende der Austellung, einen Tag vor Schluss noch die letzte Chance ergriffen. Leider war das Dach gesperrt und die Leute, die mit dem Aufzug nach oben fuhren, quetschten sich auf einer kleinen Empore im Dachbereich, um einen Blick auf die Weltkugel zu erhaschen.. Aber hat sich gelohnt! Der Bildband zur Ausstellung musste als Erinnerungsstück mit.

    1. Ich fand es auch mega gut und bin froh, dass ich noch hingefahren bin.
      Schade, dass das Dach gesperrt war, aber bei der nächsten Ausstellung kannste da sicher wieder drauf. Echt toll da oben! Ab März ist da die Ausstellung „Der Berg ruft“… das klingt doch auch ziemlich spannend und werde ich mir ansehen. Wenn man DANN nicht nach oben könnte, wärs seltsam. hahaha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.