Bochum Magazin

bochum_magazin

Guten Abend,

als Bochumer kennt ihr sicherlich den Stadtspiegel, der jeden Mittwoch und Samstag im Briefkasten oder vor der Tür liegt.
Da stehen oftmals viele gute Sachen drin und ist als kostenlose Zeitung gar nicht mal übel.

Ebenfalls kostenlos ist das BOMA, welches ich neulich in der Mayerschen Buchhandlung entdeckt habe. Man ist sich zwar nicht sicher, ob die Abkürzung BOMA von „Bochum Magazin“ oder aber von „Bochum Marketing“ kommt (denn Bochum Marketing ist der Herausgeber dieses Stadtjournals), aber lesenswert ist es auf jeden Fall.

In gedruckter Version gibt es das Heft kostenlos u.a. bei der Mayerschen oder aber direkt bei Bochum Marketing in der Huestraße. Wer lieber online liest, kann sich die aktuelle März-Version hier ansehen : BOMA März 2014.

Im März geht es z.B. um die „Ruhrpott Needle Fairies“, eine Gruppe Frauen die in einer Eisbar stricken und so alte Traditionen am Leben erhalten oder auch um den Seilfahrt-Simulator vom Deutschen Bergbaumuseum, der einen realistischen Eindruck einer Selfahrt unter Tage vermittelt. Im Interview auf der blauen Couch ist Museumsdirektor Dr. Hans Günther Golinski, der darüber berichtet, dass Bochum nicht nur einer Theaterstadt ist, sondern weitaus mehr zu bieten hat.
Ein großer Teil ist auch immmer den Veranstaltungstipps vorbehalten, die immer viele zahlreiche und ausgewählte Hinweise bieten.

Das BOMA ist ein kleines und feines Magazin, checkt dat mal an!

Macht´s gut,
Rebecca

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.