Das Bochumer Wortschätzchen

Ja hallo auch,

das Bochumer Wortschätzchen ist mit Sicherheit DAS Nachschlagewerk für den Bochumer oder den, der er werden will.
Ich habe dieses Buch von meinem damaligen Freund (in Bochum wohnend) geschenkt bekommen, als ich noch in Osnabrück gewohnt habe. Die Kommunikation ging da anfangs nicht ohne Probleme ab. Alleine schon die Frage „Wo ist denn hier der Boiler?“ stellte mich vor Probleme. Ja herrje…ein Boiler war für mich bis dahin lediglich ein Ding, was über der Spüle hängt und heißes Wasser machen kann. 😀
Aber dank des Bochumer Wortschätzchens konnte ich fortan auch zusehends einfacher mit den Bochumern ins Gespräch kommen. Kurz vor meinem Umzug nach Bochum erzählte mir der damalige Freund, dass er den ganzen Tag mit seinen Freunden am Pölen war. ÄÄhm… was hat er gemacht? Einfach schnell – während des Gesprächs – ins Buch geguckt und schon wusste ich, dass er Fußball gespielt hat. Ja klar… pölen halt…weiß doch jeder! 😀

Jetzt wohne ich schon elf-einhalb Jahre in Bochum und die Kommunikation mit den Bochumern klappt doch recht flüssig. Ich habe wirklich versucht mich einzugliedern und als eine Ur-Bochumerin neulich meinte, dass ich mich gut gemacht habe und mich nun Bochumerin nennen darf, war ich überglücklich… haha

Als ich gerade das Bochumer Wortschätzchen wieder zur Hand nahm, um für diesen kleinen Artikel nochmal drin zu blättern, fiel mir auf, dass die Seiten des Buches schon ganz geblich und alt sind. Irgendwie macht mich das nostalgisch und froh zu gleich, denn die Zeit in der die Blätter sich gelblich verfärbten, habe ich mich hier eingelebt und MEINE Lieblingsstadt gefunden.

Darauf kann man sich ruhig mal einen kredenzen! (Steht so im Wortschätzchen!) 😀

Das Bochumer Wortschätzchen werde ich mir nochmal komplett durchlesen, denn dort findet man immer wieder neue Ausdrücke, die man sicher auch nach 50 Jahren Bochum noch nicht alle kennt. Wer das Buch noch nicht im Schrank hat, sollte es sich unbedingt zulegen, denn die lustigen Erklärungen und Beispielsätze sind unglaublich kurzweilig und sehr nah an der Realität. Die Erklärungen werden auch mit zahlreichen Zeichnungen von Johannes Habig aufgeheitert. Mein Favorit ist wohl das Schinkenetui… tja… die Bedeutung musste ich auch gerade nochmal nachschlagen – aber dafür habe ich ja das Buch immer griffbereit! 😉

Ich befürchte, dass man das Buch -in der 7. und auch letzten Auflage von 2009 – nicht mehr in der Mayerschen Buchhandlung kaufen kann. Das wäre wirklich jammerschade! 🙁

Josef Fellsches und Rainer Küster
Verlag Mayersche Buchhandlung

Einen schönen Abend noch… gleich isses schon wieder Zeit fürs Schinkenetui! 😀

Rebecca

Weiterlesen

Video: Im Westpark

Hallöchen,

ich habe die Pfingsttage auch mal wieder genutzt, um am Video vom Westpark/die Jahrhunderthalle zu werkeln.
Den größten Teil hatte ich schon letzte Woche „gefilmt“, aber ein paar Entchen und Anschlussteile habe ich am Samstag noch mit der GoPro aufgenommen. Wenn man genau hinsieht, merkt man das, denn es war einfach nicht so ein toller blauer Himmel. 🙁
Aber ich denke, das kann man verkraften. 😀

Das Video sollte eigentlich auch gestern schon online gehen, nur Youtube hat mich nicht gelassen. Der Upload dauerte ewig und nach 5 Stunden bei 67% habe ich dann aufgegeben. 😀

Aber heute gings ganz zügig, so dass ich es euch nun präsentieren kann:

Habt noch einen schönen Feiertags-Montag!

Grüße,
Rebecca

Weiterlesen

Neues Layout

Hallo ihr,

wie ihr seht, war ich heute mal wieder fleißig und habe meinem Blog ein neues Layout spendiert. Irgendwie war mir das alte doch etwas zu monoton geworden.
Ein wichtiger Grund für die Änderung ist allerdings auch, dass man das neue Layout nun viel besser aufm Tablet oder Handy ansehen kann, denn das hat bis jetzt immer sehr bescheiden ausgesehen.

Es wird sicherlich in den nächsten Tagen noch einige kleinere Änderungen geben, aber das neue Grundgerüst steht.

Falls euch Fehler auffallen oder was nicht funktionieren sollen, dann meldet euch einfach!

Edit vom 01.06.17:
Es gibt jetzt auch reBOlution-Aufkleber! Noch sinde im Karton, aber bald in ganz Bochum! 😀

Grüße,
Rebecca

Weiterlesen

Wenn nichts geht, der Westpark geht immer!

Einen schönen sonnigen Samstag!

Da am Donnerstag Feiertag und Freitag ein Brückentag war, habe ich sogar mal ein paar Tage frei. Das ist auch wirklich nötig, denn ich habe mir den kleinen Zeh gebrochen und somit passiert bei mir nicht wirklich viel. Echt schade, denn bei selbst kurzen Wegen schmerzt der Zeh wirklich sehr. 🙁
Aber selbst wenn nichts geht, dann geht der Westpark immer… und somit habe ich gestern eine kleine Tour durch meinen Lieblingspark gemacht. Neben Fotos habe ich auch schon ein paar Clips für ein zweites Filmchen gedreht. Dafür brauche ich aber noch mehr Detail-Aufnahmen, nur war das mit dem ollen Zeh nicht so möglich. Daher muss ich die nächsten Tage einfach nochmal hin zum Park. Es gibt wahrlich schlimmeres. 😀

Für heute habe ich ein paar Panoramen für euch:

Bis zum nächsten Mal – mit hoffentlich heilem Zeh! Uff!

Rebecca

Weiterlesen

Bochum – Meine Lieblingsstadt

Hallo ihr,

kennt ihr das, wenn ihr eine Sache schon hundertmal gesagt oder getan habt und euch niemals fragt warum das eigentlich so ist?

So geht es mir mit meiner Lieblingsstadt Bochum und die Frage, warum ich diese Stadt so liebe!
Schon alleine, wenn ich das Wort „Bochum“ lese oder höre, bekomme ich ein ganz warmes Gefühl im Herzen… ein angenehmes, wohliges Gefühl, das einen an zu Hause und schöne Momente erinnert.

Dass ich Bochum so sehr mag, hat aber nicht nur emotionale Aspekte, sondern lässt sich auch an „klaren Fakten“ festmachen. 😉

Seht selbst:

Die Lage
Bochum liegt im Herzen des Ruhrgebiets und ist mit seinen gut 364.000 Einwohnern dennoch klein und beschaulich geblieben. Es ist der Ruhepol zwischen den beiden Riesenstädten Essen und Dortmund und jedwede Hektik bleibt einfach mal außen vor.
In knapp 45 Minuten ist man mit der 318 mal eben von Gerthe bis nach Dahlhausen gefahren – von Nord nach Süd in ner Dreiviertelstunde: Mach dat mal in Berlin!

Die Menschen
Wärend man z.B. den Düsseldorfen nachsagt, sie wären hochnäsig und eingebildet, so sind die Menschen in Bochum einfach bodenständig und ehrlich. Das Herz liegt auf der Zunge und gerade deswegen kommt man mit den Menschen hier einfach gut klar. Ich bin in Osnabrück geboren und war – so wie man in Niedersachsen nunmal ist – ein ordentlicher Sturkopf. Doch es hat nicht lange gedauert, bis ich die offene Bochumer-Art angenommen habe. Ich finde, das hat mich zu einem zufriedeneren Menschen gemacht.

Die Natur
Sicher ist Bochum eine Großstadt und durch die Industrialisierung gab es hier immense Umstrukturierungen. Aber dennoch findet mal viele kleine putzelige Ruheoasen, die einem den Kopf freipusten. Ich liebe es im Westpark auf „meiner Bank“ zu sitzen und auf die Jahrhunderthalle zu blicken. Wenn die Sonne hinter dem Wasserturm verschwindet und den Stahl in orange-braunes Licht färbt. Oder der Ümminger See, der perfekt für einen kleinen Rundgang ist. Da kann man getrost die Wanderschuhe im Schrank lassen, sondern einfach die Puschen an und rumgewetzt. Kemnader See, Baldeney See – alles schön und gut, aber der Ümminger See ist nicht zu überlaufen und man fühlt sich fast wie im Paradies.

Der VfL Bochum
Als Fan des VfLs muss man wirklich einstecken können. Wie oft geht man nach dem Spiel fassungslos die Castroper Straße runter und fragt sich, warum man wieder nur ein Unentschieden gegen Bielefeld geschafft hat. War der VfL noch unlängst eine Fahrstuhl-Mannschaft und stieg auch mal wieder in die Erste Liga auf, so hat sich „die graue Maus“ nun wohl in der Zweiten Liga festgesetzt. Aber das ist auch gar nicht so tragisch, denn wir müssen nicht zwangsweise an vorderster Front unterwegs sein – so sind wir Bochumer halt. Auch wenn mal was schief geht, bleiben wir dran wie ein bissiger Dackel. 😀

Die Kultur
In Bochum kann man nicht nur im Bermuda3Eck ein Bierchen picheln gehen, sondern auch viele Unternehmungen starten. Das Schauspielhaus, Bergbaumuseum, Planetarium, Stadion, die Sternwarte oder eine Fahrradtour über den Springorum Radweg. In dieser Stadt ist immer was los und jeder findet genau das, wozu er gerade Laune hat.

Und eigentlich könnte ich jetzt noch viel mehr schreiben! 🙂

Warum mögt ihr Bochum so sehr? Was macht Bochum so liebenswert?

Eure
Rebecca

Weiterlesen

Buch: Bochum Historisch

Hallo ihr,

bei dem tollen Wetter habe ich nicht nur viel fotografiert und gefilmt, sondern auch gelesen.
Meine aktuelle Lektüre ist „Bochum Historisch – Orte und Originale der Stadtgeschichte“ von Jürgen Boebers-Süßmann. Dieses Büchlein ist reichlich mit alten Bildern aus Bochum bebildert und man bekommt viele Informationen über die gestrige Stadt.
Ich bin ja noch nicht so alt, so dass ich diese Zeiten nicht erlebt habe, aber in den Geschichten erfährt man viel Wissenswertes über den Schwanenmarkt, das Stadtbad, die Brückstraße, Kap Kaminski oder die Westfalenbank. Ich interessiere mich sehr stark für die Bochumer Geschichte und vieles habe ich auch vorher schon gewusst, aber einige Punkte waren auch mir neu.
Alleine schon für die Bilder lohnt sich der Kauf dieses Buches, denn es versetzt einen ein paar Jahrzehnte zurück. Manchmal finde ich schade, dass ich nicht schon vor dem Krieg im „alten Bochum“ gelebt habe… aber auch 2017 ist Bochum super.

Bochum Historisch
Jürgen Boebers-Süßmann
Klartext Verlag
12,95 €

Bis zum nächsten Mal,
Rebecca

Weiterlesen

Video vom Ümminger See

Guten Morgen,

bevor ich gleich in mein Wahllokal zur Landtagswahl hechte, möchte ich euch unbedingt mein erstes Video zeigen, welches ich für reBOlution erstellt habe.
Ich war jetzt 2 Mal am Ümminger See und habe einige kleine Filmchen gedreht, die ich hier mal etwas aufgemotzt habe.
Aus meinem Material hätte ich auch einen 20 Minuten-Film machen können, aber das wäre vielleicht etwas zu viel des Guten gewesen.
Zugegeben: Ich hab etwas viele Entchen und Federvieh gefilmt, aber die Eltern mit ihren Kids sind doch einfach zu niedlich! 😀

Ich hoffe, euch gefällt das Video… ich habe vor, soetwas jetzt öfter zu machen! 😀

Einen schönen Sonntag … und denkt an eure Mama! 😀

Rebecca

Weiterlesen

Ein Sonntag am Ümminger See

Hallo ihr,

da wohne ich schon elf Jahre in Bochum und war bisher nie beim Ümminger See! Dieser Missstand musste schnell aus der Welt geschafft werden. Das war auch am heutigen Sonntag einen starke Idee, denn es war der sonnigste und schönste Tag der letzten Wochen. Also zack an den See gepilgert und direkt mal die Kamera rausgepackt und Enten und Gänse fotografiert… hab mich auch ziemlich zusammen gerissen, denn etwas vom See wollte ich ja auch fotografieren. 😉
Der Ümminger See ist ja wirklich nicht so groß und man hat ihn schnell umrundet, dennoch hat er viele schöne Ecken. Danke auch noch mal an das Ehepaar, das mich auf den kleinen Wasserfall hingewiesen haben. Dort habe ich nicht nur Entchen fotografiert, sondern mich auch etwas wie im Paradies gefühlt. Bochum ist schon toll! <3

Die Bilder, die ihr hier seht, habe ich dieses Mal auch extra nicht groß bearbeitet, weil die Sonne so schön und warm geschienen hat, das wollte ich genau so wiedergeben!

Mit meiner neuen GoPro und der Video-Funktion meiner großen Kamera habe ich auch etwas an Video-Material gefilmt… da werde ich die Tag mal einen kleinen Film zusammenbasteln.
Genießt noch die letzten Sonnenstrahlen und habt morgen einen schönen freien Tag!

Grüße,
Rebecca

Weiterlesen