Die Kirschblüte mit Tana

Hallihallo,

eigentlich wollte ich ja schon eine Woche früher zur Kirschblüte am Tana-Schanzara-Platz direkt vorm Schauspielhaus, allerdings waren zu diesem Zeitpunkt die Blüten noch nicht voll aufgegangen und es hat mir noch nicht so gut gefallen. Nun gut, so habe ich halt den Geologischen Garten in Bochum kennengelernt, auch gut.
Nun – eine Woche später – sah es mit den Blüten aber ganz anders aus, so dass ich direkt zum Platz pilgerte. Tana wartete schon auf mich und ich setzte mich erstmal neben sie, bevor ich mit dem Fotografieren begann. Die Tana saß ja früher auf einer Bank direkt auf dem Schauspielhausplatz, aber wenn man sie jetzt mit den Kirschblüten umrahmt sieht, ist das einfach nur wunderbar.
Der ganze Tana-Schanzara-Platz (vormals Westfalen-Platz und reichlich ungepflegt), ist nun ein richtig schönes Fleckchen geworden und durch die Steinstufen kann man dort im Sommer auch prima mal ein kaltes Fiege schlürfen. Genau das taten auch einige Leute, als ich dort war – und auch das niedliche Pärchen, das mich gefragt hat, ob ich sie unter dem Kirschbaum fotografieren kann. Ja klar mache ich das!
Aber irgendwie war mir zu viel los auf dem Platz, so dass ich einen Tag später am früheren Morgen nochmal hin bin. Auch gar nicht mal doof, denn so stand Tana im Licht und wurde nicht vom Schatten des Baumes verdeckt.
Dieser Kirschbaum hat es mir echt angetan und ich freue mich jedes Mal, wenn ich daran vorbei fahre oder gehe.

Macht´s gut,

Rebecca

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.